Trends

Neues Mittelstandsportal Zukunft im Mittelstand

Wer einschätzen kann, wie die Welt in Zukunft aussehen wird, hat einen klaren Vorteil. Nicht umsonst beauftragen große Unternehmen regelmäßig Agenturen und Institute damit, ein Bild der Märkte von Morgen zu entwerfen. Wer weiß, was der Käufer der Zukunft will, kann schon heute mit dem Entwickeln anfangen. Nun soll ein neues Internetportal Kleinunternehmen und Mittelständlern verschiedene Methoden für realistische Zukunftsprognosen bieten.

Jetzt smarte News für Selbstständige abonnieren!

Zukunft im Mittelstand wird vom Bundesminsterium für Bildung und Forschung unterstützt. Grundsätzlich finde ich als Ein-Mann-KMU jede Initiative begrüßenswert, mit der Existenzgründungen und Kleinunternehmen unterstützt werden. Doch hier habe ich die befürchtung, dass im Wortwörtlichen Sinne an der Zielgruppe vorbei geredet wird. Zitat:

Kleine und mittlere Unternehmen haben einen erheblichen Bedarf an Foresight, wie das vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) geförderte und von Z_punkt The Foresight Company durchgeführte Projekt „Corporate Foresight im Mittelstand“ gezeigt hat. Es konnte nachgewiesen werden, dass besonders innovative Mittelständler Foresight-Methoden in einem signifikant höheren Maße nutzen als Mittelständler mit einem geringeren Innovationsgrad. Nicht alle Mittelständler verfügen jedoch über ausreichendes Praxiswissen, um Foresight in ihr unternehmerisches Handeln zu integrieren.

Mal ehrlich: Ein ganz großer Teil der Mittelständler verdient sein Geld im Handwerk, Handel und in den personennahen Dienstleistungen. Ich kenne ein paar Bäcker und Klempner, die sich viele Gedanken über die Zukunft gemacht haben. Aber wenn man denen mit „Foresight“ kommt, schalten die ziemlich schnell ab. Ich übrigens auch. In der nächsten Woche werde ich mir mal die Online-Programme anschauen und gucken, was man damit anfangen kann.

Über den Autor Henning Zander

Henning Zander ist Wirtschaftsjournalist und externer Datenschutzbeauftragter (TÜV). Er arbeitet u.a. für FOCUS-Business, Legal Tribune Online und das Anwaltsblatt. Er ist Autor des Buches Startup für Einsteiger

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Newsletter

Ihnen gefällt Neues aus der Aktentasche? Abonnieren Sie meinen Newsletter! Alle zwei Monate erhalten Sie Informationen, News und Interviews - speziell für Einzelunternehmer und Freiberufler.
Informationen zum Datenschutz finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen
Holler Box