Bürotalk

Abschied ohne ein letztes Wort – Good Bye, Telekom!

Man kann nicht sagen, dass es gleich Liebe auf dem ersten Blick war. Eigentlich war sie damals die einzige, die ich kannte. Sie war immer da, solange ich denken kann.

Mit 19 dann kamen wir uns nah. Es lief nicht alles glatt. Manchmal zickte sie rum, ich wollte gehen, fand aber nie den Mut, es ihr zu sagen. Schließlich hatten wir uns ewige Treue geschworen. Zugegeben, es war ein schwacher Moment in meinem Leben. Doch ich halte mein Wort, auch wenn es mich auf eine harte Probe stellt. Treue, das bedeutet etwas, da wo ich herkomme. Zudem bestand sie auf einen Vertrag.

Ich wollte sie sogar mitnehmen, in meine neue Stadt. Ich umschwärmte sie, rief sie immer wieder an. Schickte ihr Mails. Doch sie antwortete nicht. Als ich sie dann doch erreichte, flüchtete sie sich in flaue Ausreden. Sie hätte sich gemeldet. Ich wäre nur nicht dagewesen. Ihre Briefe, so stellte sich heraus, hatte sie tatsächlich an eine andere Adresse geschickt.

Ideal für Existenzgründer: Der Freiberufler Atlas: Schnell und Erfolgreich Selbständig werden von Martin Massow

AUF AMAZON ANSEHEN


Ich glaubte ihr, dass sie es noch einmal versuchen wollte.

Ich wollte ihr glauben.

Dann schickte sie einen Freund vorbei. Er sollte schauen, ob bei mir alles in Ordnung sei. Nach einem kurzen Blick in meine Wohnung und in meinen Keller schüttelte er den Kopf. Das wäre nichts für sie. Ich bat, ich flehte, ich bettelte. Er sagte, sie würde sich bei mir melden. Bis heute habe ich nichts mehr von ihr gehört. Nicht einmal ein Wort des Abschieds war ihr unsere Beziehung wert. Und heute weiß ich, dass auch ich fürs erste nichts mehr von ihr wissen will. Good Bye, Telekom! Uns bleibt immer noch Paris… (ftx)

Über den Autor Henning Zander

Henning Zander ist Wirtschaftsjournalist und externer Datenschutzbeauftragter (TÜV). Er arbeitet u.a. für FOCUS-Business, Legal Tribune Online und das Anwaltsblatt. Er ist Autor des Buches Startup für Einsteiger